Frau hat Tablette mit lächelndem Gesicht zwischen ihren Zähnen.
Foto: lilartsy / Unsplash
| Bildung & Wissenschaft

Grüne Innovation in der Medizinproduktion

umweltfreundlichere Herstellung von Medikamenten

Grazer Forscher:innen gelingt der Durchbruch zur umweltfreundlicheren Herstellung von Medikamenten.

Für die Herstellung von Medikamenten werden in der Medizin- und Pharmaindustrie gesundheits- und umweltschädliche Schwermetall-Verbindungen als Katalysatoren eingesetzt, um chemische Reaktionen auszulösen oder zu beschleunigen.

Umweltfreundlichere Biokatalysatoren

Wolfgang Kroutil vom Austrian Centreof Industrial Biotechnology (acib) und dem Institut für Chemie an der Universität Graz und seinem Team ist es gelungen, eine biokatalytische Reaktion zu erforschen, der Enzyme als Reaktionsbeschleuniger nutzt. Das mache eine umweltfreundlichere und schnellere Entwicklung von Medikamenten möglich. Dafür wurden über 4.000 Enzymvarianten im Labor auf ihre Eigenschaften getestet. Die entscheidende Entdeckung war schließlich ein Set von 44 Pilzenzymen, indem Biokatalysatoren nachgewiesen werden konnten. Die Ergebnisse wurden kürzlich in der Zeitschrift Angewandte Chemie als „Very important paper“ publiziert. Zudem werde das Verfahren bereits in der Praxis angewendet, hieß es vonseiten des acib.

Wir haben allen Grund, auf die Leistungen der österreichischen Universitäten stolz zu sein – schon genial!

Zurück

Teile geniale Geschichten aus deiner Region mit uns!

Stichworte und Kontaktdaten reichen. Wir kümmern uns um die redaktionelle Aufbereitung.

Logo: Schon Genial