Gemeinsam zu mehr Lebensqualität finden: pro mente Reha

Qualität und Erfahrung in der medizinisch-psychiatrischen Rehabilitation

Es sind viele Einflussfaktoren, die zunehmend mehr Menschen in psychische Ausnahmesituationen wie Burnout oder schwere Depressionen führen, in ein Gefühl der Ausweglosigkeit: Reizüberflutung, permanente Vergleichbarkeit, Schlagwort Soziale Medien, Mehrfachbelastungen wie Beruf, Familie und zu pflegende Angehörige, Selbstüberschätzung der eigenen Belastbarkeit, nicht nein sagen können, die Liste ließe sich beliebig fortsetzen.

Die Geschäftsführer der pro mente Reha, Mag. Dr. Karin Reiter-Prinz und  Mag. Gerald Zeininger sind sich einig: „Prävention ist die beste Medizin. Sich respektvoll und wertschätzend begegnen, kann schon sehr viel Gutes bewirken. #schongenial – Die Initiative für mehr Wertschätzung, macht das Positive nicht nur sichtbar, sondern auch bewusst. Als pro mente Reha wirken wir sehr gerne mit, den Blick auf das Positive zurückzugewinnen, als Nährboden für die Lebensperspektiven!“

Viele der Betroffenen benötigen eine professionelle Begleitung am Weg zurück ins Leben. Bei einem sechswöchigen Reha-Aufenthalt in einem der sieben pro mente Reha Einrichtungen werden folgende Ziele verfolgt:

  • Teilnahme am sozialen Leben mit Schwerpunkt auf Erwerbsfähigkeit
  • Sich der eigenen Fähigkeiten und Ressourcen bewusst werden
  • Selbständigkeit und Eigenverantwortung fördern
  • Konfliktfähigkeit und Frustrationstoleranz verbessern
  • Überlastungen am Arbeitsplatz entgegenwirken
  • Eigene Grenzen erkennen und wahren
  • Ängste abbauen
  • Lebensperspektiven eröffnen

www.promente-reha.at

Jetzt Partner werden

Die Partner der weltweit ersten „Intercorporate Social Responsibility“ Initative setzen ein klares Zeichen für eine gelingende Gesellschaft.

#schongenial Partner …

  • wirken mit, das Gemeinsame in der Gesellschaft vor das Trennende zu stellen
  • helfen mit, das Positive in unserem Leben sichtbar und bewusst zu machen und
  • engagieren sich für eine gelebte Wertschätzung im Alltag
Wir machen Positives bewusst: schon genial