35 Jahre Dorferneuerung im Burgenland
Foto: Andreas Gucklhorn / Unsplash

35 Jahre Dorferneuerung im Burgenland

Dorferneuerungsprojekte

Seit 1988 wurden 2.200 Dorferneuerungsprojekte erfolgreich umgesetzt.

Jetzt zum Newsletter anmelden

Von der ortsbildgerechtenUmgestaltung oder Sanierung von Gebäuden und Ensembles über die Erhaltung der für das Burgenland typischen Streckhöfe bis hin zum Bau von Mehrzweckhallen, Gemeindezentren oder Fun-Courts – seit 35 Jahren gibt es im Burgenland die Dorferneuerung, in deren Rahmen seit 1988 in die Entwicklung von Gemeinden investiert und dabei mehr als 2.200 Projekte realisiert wurden.

Lebensqualität und Wirtschaft stärken

Das große Ziel der Dorferneuerung sei es, die Lebensqualität in den burgenländischen Dörfern zu verbessern und wirtschaftliche sowie gesellschaftliche Impulse zu setzen. Laut Auskunft des Landes nutzt mittlerweile fast jede burgenländische Gemeinde das Angebot, um Orte gemeinsam mit der Bevölkerung weiterzuentwickeln und lebenswerter zu gestalten. Das Erfolgsprojekt helfe, die lokale Wirtschaft zu stärken und sei zudem eine Möglichkeit für die Bevölkerung, sich aktiv an der Entwicklung und Gestaltung ihres Lebensraumes zu beteiligen.

Eine schon geniale Initiative!

Zurück

Teile inspirierende Geschichten mit uns!

Wir schreiben gerne über engagierte Menschen, besondere Initiativen und soziale Aktivitäten aus deinem Umfeld! Stichworte und Kontaktdaten reichen. Wir kümmern uns um die redaktionelle Aufbereitung.

Wir machen Positives sichtbar: schon genial