Bild: John Fowler (Unsplash)
Bild: John Fowler (Unsplash)
| Natur & Tourismus

Grüne Energie trifft flauschige Bewohner!

Die KELAG errichtet in Bleiburg das erste große Photovoltaik-Kraftwerk in Zusammenarbeit mit der Landwirtschaft. Ziel ist es, Strom aus erneuerbaren Quellen zu erzeugen und gleichzeitig die Weideflächen für Schafe zu erhalten.

Jetzt zum Newsletter anmelden

Die Anlage, die sich in der Nähe des Umspannwerks befindet, soll genügend Strom für 600 Haushalte produzieren, was einer Menge von 2,1 Millionen Kilowattstunden pro Jahr entspricht. In den kommenden Monaten werden rund 9.300 Quadratmeter mit Photovoltaik-Modulen installiert. Diese werden so angebracht, dass darunter Platz für die Weidehaltung von 30 Mutterschafen bestehen bleibt.

Reinhold Draxler, Vorstand der Kelag, hofft, dass dieses Modell in Kärnten Vorbildwirkung erzeugt. Die Idee ist, an anderen Standorten in der Region ähnliche Agrar-Photovoltaik-Kombinationen zu schaffen, möglicherweise auch mit Hühnern oder in Kombination mit Obstbau. Die Eröffnung des Sonnenkraftwerks ist für den Sommer 2024 geplant.

Strom und Schafe finden wir schon genial!

Zurück

Teile inspirierende Geschichten mit uns!

Wir schreiben gerne über engagierte Menschen, besondere Initiativen und soziale Aktivitäten aus deinem Umfeld! Stichworte und Kontaktdaten reichen. Wir kümmern uns um die redaktionelle Aufbereitung.

Wir machen Positives sichtbar: schon genial