Zwei junge Frauen sprechen in Gebärdensprache
Foto: LordHenriVoton
| Kulinarik & Kultur

Österreichs erstes Gebärdensprachcafé eröffnet in Linz

gebärdensprachcafe, gutmut linz

In der Linzer Bischofstraße entsteht im Frühjahr ein einzigartiges Café mit dem Namen "Gutmut". Was es besonders macht? Es ist das erste Gebärdensprachcafé in ganz Österreich. Doch das „Gutmut“ ist nicht nur ein Ort der Begegnung für Kaffeeliebhaber, sondern auch ein wegweisendes Arbeitsintegrationsprojekt für Menschen mit Hörbeeinträchtigungen.

Jetzt Partner werden

Das innovative Café ist eine Initiative der Barmherzigen Brüder und verfolgt einen doppelten Zweck: Es bietet nicht nur einen einladenden Raum für gehörbeeinträchtigte Gäste, sondern auch eine Chance für hörbeeinträchtigte Menschen, sich in der Gastronomie zu professionalisieren und später erfolgreich in den regulären Arbeitsmarkt einzusteigen.

Ort der Inklusion

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des „Gutmut“ haben die Gelegenheit, Fachwissen in der Gastronomie zu erwerben und praktische Erfahrungen zu sammeln. Das Ziel ist es, dass sie nach erfolgreicher Teilnahme am Arbeitsintegrationsprojekt ihre neu erworbenen Fähigkeiten nutzen können, um sich auf dem Arbeitsmarkt zu etablieren. Ein besonderes Merkmal des Cafés ist, dass die Servicemitarbeiterinnen und -mitarbeiter Gebärdensprache beherrschen. Dies schafft nicht nur eine barrierefreie Umgebung für gehörbeeinträchtigte Gäste, sondern eröffnet auch für hörende Gäste die Möglichkeit, die Gebärdensprache zu erlernen und eine neue Perspektive einzunehmen.

Vielfältige Genusserfahrung

Passanten, die neugierig sind, können bereits vor der Eröffnung im Frühjahr auf einem der Fenster des Cafés das Fingeralphabet entdecken – eine Möglichkeit, sich spielerisch auf die Eröffnung vorzubereiten. Natürlich bietet das „Gutmut“ nicht nur eine besondere Atmosphäre, sondern auch kulinarische Köstlichkeiten. Neben Kaffee wird es eine Auswahl an Kuchen sowie regionale vegetarische und vegane Spezialitäten geben, die den Gästen eine vielfältige Genusserfahrung bieten.

Mit dem „Gutmut“ entsteht nicht nur ein Ort des Genusses, sondern auch ein Ort der Integration und des Miteinanders. Es zeigt, dass Gastronomie nicht nur eine Frage des Geschmacks, sondern auch der Vielfalt und Inklusion ist.

schon genial. Wir machen Positives sichtbar.

 

Quelle: tips.at

Zurück

Teile inspirierende Geschichten mit uns!

Wir schreiben gerne über engagierte Menschen, besondere Initiativen und soziale Aktivitäten aus deinem Umfeld! Stichworte und Kontaktdaten reichen. Wir kümmern uns um die redaktionelle Aufbereitung.

Wir machen Positives bewusst: schon genial