Prestigereicher Deutscher Buchpreis geht an Tonio Schachinger
Foto: Rey Seven / Unsplash
| Kulinarik & Kultur

Prestigereicher Deutscher Buchpreis geht an Tonio Schachinger

Deutscher Buchpreis

Der Wiener Autor wurde für seinen Roman „Echtzeitalter“ ausgezeichnet.

Jetzt zum Newsletter anmelden

Tonio Schachinger erhält für sein Werk „Echtzeitalter“ den Deutschen Buchpreis 2023. Auf den ersten Blick ein klassischer Bildungsroman, entpuppt sich das Buch als Gesellschaftsroman, das vom „Coming-of-Age“ des Protagonisten Till zwischen Wiener Elitegymnasium und einer geheimen Karriere als Gamer erzählt. Schachinger ist nach Arno Geiger (2005) und Robert Menasse (2018) der dritte österreichische Preisträger.

Deutscher Buchpreis als prestigereiche Auszeichnung

Der Deutsche Buchpreis gilt als eine der wichtigsten Auszeichnungen der Branche und wird seit 2005 traditionell einen Tag vor der Eröffnung der Frankfurter Buchmesse verliehen. Die prestigereiche Auszeichnung für den besten deutschsprachigen Roman des Jahres ist mit einem Preisgeld von 25.000 Euro dotiert. Dieses Jahr waren insgesamt 196 deutschsprachige Romane im Rennen.

Der Deutsche Buchpreis wird von der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels vergeben.

 

Schon genial gratuliert herzlich!

Zurück

Teile inspirierende Geschichten mit uns!

Wir schreiben gerne über engagierte Menschen, besondere Initiativen und soziale Aktivitäten aus deinem Umfeld! Stichworte und Kontaktdaten reichen. Wir kümmern uns um die redaktionelle Aufbereitung.

Wir machen Positives sichtbar: schon genial