(c) BAUAkademie BZW OÖ
(c) BAUAkademie BZW OÖ
| Bildung & Wissenschaft

Die Bauakademie, die die Baubranche von morgen formt

Die Bauakademie Oberösterreich begann vor mehr als 40 Jahren ihre Reise als Lehrbauhof. Heutzutage ist sie der Ausgangspunkt für vielfältige Karrieren im Baugewerbe und die erste Anlaufstelle für Bildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Baubereich.

In Anbetracht des herrschenden Fachkräftemangels und der Notwendigkeit, den Nachwuchs zu fördern, rücken hochwertige Bildungs- und Weiterbildungsprogramme im Bauwesen immer stärker in den Fokus. Die Bauakademie BWZ OÖ spielt eine entscheidende Rolle in Oberösterreich als Partner für die berufliche Entwicklung von Bauunternehmen. Hier findet man ein breites Spektrum an Themen und Bildungsformaten, angefangen bei Lehrlingen bis hin zu Bauingenieuren, von Seminaren bis hin zu akademischen Studiengängen.

Durch die Positionierung als Innovationszentrum und die Implementierung digitaler Technologien wurden Lehrinhalte und Lehrmethoden aktualisiert. Harald Kopececk, Leiter der Bauakademie in Linz, betont: "Bei uns wird Wissensvermittlung und Innovation in Perfektion gelebt. Wir verstehen uns nicht nur als Bildungseinrichtung, sondern als Partner für die Bauindustrie in Österreich, und das reicht weit über die Ausbildung hinaus." Im Jahr 2021 wurde die Einrichtung in Bauakademie Bauwissenszentrum Oberösterreich (BWZ) umbenannt, da sie neben dem erwähnten Kursangebot ein breites Spektrum an zusätzlichen Dienstleistungen für die Bauwirtschaft umfasst.

Die E-Baulehre wurde als eine Antwort auf die zentrale Frage von Kopececk entwickelt: "Was benötigt die Baubranche wirklich, um auch morgen noch erfolgreich zu sein?" Die Bau-Lehrlinge sind die zukünftigen Fachkräfte und somit eine wichtige Zielgruppe, sowohl innerhalb als auch außerhalb der betrieblichen Ausbildung. Vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie wurde die E-Baulehre ins Leben gerufen. Diese Online-Plattform, die in Oberösterreich entwickelt wurde, dient als modernes und jugendgerechtes Bildungswerkzeug, das umfassend auf die Abschlussprüfungen vorbereitet und gleichzeitig Schulen, Technische Hochschulen und andere Bauakademien bei der Unterrichtsgestaltung unterstützt.

Durch die Schaffung der Jobplattform jobs-am-bau.at hat die Bauakademie im Bereich des Arbeitgebermarketings und der Personalvermittlung einen Schritt nach vorne gemacht, um Bauunternehmen und potenzielle Bewerber gezielt miteinander zu verbinden. Kopececk erklärt: "Recruiting ist zeitaufwändig und stellt derzeit eine wichtige Unternehmensaufgabe dar, insbesondere für mittelständische Unternehmen. Mit jobs-am-bau.at helfen wir nicht nur unseren Teilnehmern bei der Jobsuche, sondern bieten auch einen klaren Vorteil für suchende Unternehmen, indem sie Recruiting-Kosten einsparen können."

Zurück

Teile geniale Geschichten aus deiner Region mit uns!

Stichworte und Kontaktdaten reichen. Wir kümmern uns um die redaktionelle Aufbereitung.

Logo: Schon Genial