Frau mit Fernglas
Foto: Swarovski Optik / Website Swarovski Presse
| Wissenschaft & Bildung

Fernglas ermöglicht Tierbestimmung per KI

Fernglas KI

Ein neues Fernglas soll Tierbeobachter:innen dabei unterstützen, Tiere mittels eingebauter Kamera und künstlicher Intelligenz zu bestimmen.

Jetzt zum Newsletter anmelden

Das neuartige Fernglas soll es interessierten Nutzer:innen möglich machen, über 9.000 Vogelarten und andere Tiere zu identifizieren. Eine eingebaute Kamera soll dazu Fotos und Videos der beobachteten Tiere erstellen und eine Künstliche Intelligenz (KI) die aufgezeichneten Bilder analysieren und so das Tier bestimmen – sofern die Bildqualität ausreichend ist. Danach wird der Name der Tierart im Sichtfeld angezeigt, während man durch das Fernglas blickt. Laufende Updates sollen das Fernglas up to date halten. Das Fernglas ermöglicht es demnach in einem Gerät, Säugetiere und Vögel zu beobachten, zu identifizieren, fotografieren und zu filmen – ohne, dass ein Smartphone dazu benötigt wird.

Zielgruppe Ornitholog:innen

Der Fokus des Fernglases liegt vor allem auf der Vogelbeobachtung. Die Begleit-App wurde in Zusammenarbeit mit der Merlin Bird ID weiterentwickelt. Dort gebe es über 8.000 erfasste Vogelarten und gute Resonanzbilder, auf welche die KI zurückgreifen könne. Im Bereich Säugetiere, Insektenarten und Schmetterlinge wolle man sich noch weiterentwickeln.

Entwickelt und produziert in Tirol

Das moderne Fernglas, das von Swarovski Optik mit Sitz in Absam entwickelt wurde und auch dort produziert wird, ist auf der Technikmesse CES in Las Vegas präsentiert worden, die sich heuer dem Thema künstliche Intelligenz gewidmet hat. Laut eigenen Angaben hat die Entwicklung des Gerätes fünf Jahre beziehungsweise mehr als 23.000 Stunden in Anspruch genommen.

#schongenial - Wir machen Positives sichtbar, schon genial!

 

Quelle: Roberta Hofer, tirol.ORF.at/Agenturen

Zurück

Teile inspirierende Geschichten mit uns!

Wir schreiben gerne über engagierte Menschen, besondere Initiativen und soziale Aktivitäten aus deinem Umfeld! Stichworte und Kontaktdaten reichen. Wir kümmern uns um die redaktionelle Aufbereitung.

Wir machen Positives sichtbar: schon genial