Begrüntes Stadtdach mit Holzmobiliar
Foto: Chuttersnap / Unsplash
| Natur & Tourismus

Freiwilliges Umweltjahr bei proHolz

wertschätzung, positives sichtbar machen, schon genial

In einer Zeit, in der die Bedeutung des Umwelt- und Klimaschutzes immer präsenter wird, haben junge Erwachsene die Chance, aktiv zu werden und einen direkten Beitrag zu leisten. Das Freiwillige Umweltjahr bei proHolz Oberösterreich in Linz bietet genau diese Gelegenheit. Ab September 2024 können engagierte junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren in den Bereichen Umwelt- und Naturschutz, Nachhaltigkeit und Entwicklungszusammenarbeit arbeiten.

Jetzt zum Newsletter anmelden

Für viele der Teilnehmer ist das Freiwillige Umweltjahr eine Möglichkeit, nach der Schule, der Lehre oder während des Studiums neue Wege zu erkunden und sich persönlich weiterzuentwickeln. Einige nutzen es zur beruflichen Orientierung oder überbrücken damit Wartezeiten zwischen Ausbildungen. Jedoch absolvieren auch viele junge Männer das Umweltjahr als Zivildienstersatz.

Junge Erwachsene setzen sich für Umwelt und Klimaschutz ein

Die Arbeit bei proHolz Oberösterreich ist vielfältig und bietet den Freiwilligen einen Einblick in unterschiedliche Arbeitsbereiche der Forst- und Holzwirtschaft sowie ihrer Verbände. Ein wichtiger Aspekt dabei ist die Förderung des nachhaltigen Einsatzes von Holz als Baustoff. Denn Holz ist nicht nur ein erneuerbarer Rohstoff, sondern kann auch dazu beitragen, den CO2-Ausstoß zu reduzieren, da es als Baustoff eine umweltfreundliche Alternative zu energie- und ressourcenintensiven Materialien darstellt.

Von der Schule ins Grüne

Die Tätigkeiten im Rahmen des Freiwilligen Umweltjahres sind breit gefächert und reichen von der Unterstützung bei Veranstaltungen und der Pressearbeit bis hin zur Durchführung von Workshops und der Betreuung von Ausstellungen. Die Anforderungen an die Freiwilligen sind entsprechend hoch. Neben Grundkenntnissen im Bereich Holz und einer positiven Einstellung zur Forst- und Holzwirtschaft sind kommunikative Fähigkeiten, Zuverlässigkeit und eine selbstständige Arbeitsweise unerlässlich. Auch Reisebereitschaft im Raum Oberösterreich sowie der Besitz eines B-Führerscheins werden vorausgesetzt.

Das Freiwillige Umweltjahr bei proHolz Oberösterreich bietet jungen Menschen die Möglichkeit, nicht nur etwas Gutes für die Umwelt zu tun, sondern auch wertvolle Erfahrungen zu sammeln und sich persönlich weiterzuentwickeln. Es ist eine Chance, die Zukunft aktiv mitzugestalten und einen positiven Beitrag für kommende Generationen zu leisten.

#schongenial. Wir machen Positives sichtbar.

 

Quelle: proholz.at

Diesen Beitrag widmet euch:

proholz-ooe
proholz-sbg
proholz-trl
Zurück

Teile inspirierende Geschichten mit uns!

Wir schreiben gerne über engagierte Menschen, besondere Initiativen und soziale Aktivitäten aus deinem Umfeld! Stichworte und Kontaktdaten reichen. Wir kümmern uns um die redaktionelle Aufbereitung.

Wir machen Positives sichtbar: schon genial