Klassenfoto mit Schülern
Foto: KTLA
| Wissenschaft & Bildung

Kremstaler Technische Lehrakademie: Ein Turbo-Booster für die Nachwuchsfachkräfte

Kremstaler Technische Lehrakademie

Die Kremstaler Lehranstalt in Oberösterreich bietet Lehre mit HTL-Matura. Das ist neu und einzigartig!

Jetzt zum Newsletter anmelden

Die Ausbildungsvielfalt ist in Österreich außerordentlich groß – auch für junge Nachwuchsfachkräfte. Um diesen eine bestmögliche Ausbildung zu bieten, verfolgt Österreich seit jeher ein duales Ausbildungssystem. „Das duale Ausbildungssystem in Österreich kombiniert schulische Bildung mit praxisorientierter Arbeit in Betrieben. Die Lehrlinge absolvieren ihre Ausbildung in einem Unternehmen und besuchen parallel dazu eine Berufsschule, um fachtheoretisches Wissen zu erlangen. Es besteht aus praktischer Erfahrung im Betrieb und der Vermittlung von theoretischen Kenntnissen in der Schule“, erklärt Mag. (FH) Matthäus Radner, Geschäftsführer der Technologie und Innovationszentrum Kirchdorf GmbH.

Die Vorteile des dualen Ausbildungssystem

Die duale Ausbildung bietet für alle Beteiligten vielfältige Vorteile. Den Lernenden ermöglicht sie, praktische Fähigkeiten direkt in einem realen Arbeitsumfeld zu erlernen. Diese praxisnahe Ausbildung verbessert die Chancen auf einen schnellen Einstieg in den Beruf. Unternehmen wiederum profitieren von fachlich versierten Fachkräften. Zudem wird die enge Zusammenarbeit zwischen Bildungseinrichtungen und Unternehmen gefördert, um sicherzustellen, dass die Ausbildung stets den aktuellen Anforderungen der Wirtschafts- und Arbeitswelt entspricht.

Die Kremstaler Technische Lehrakademie (KTLA)

Die Kremstaler Technische Lehrakademie (KTLA) ist eine jener Ausbildungsinstitutionen in Österreich, die im Rahmen einer dualen Ausbildung ihre Schüler*innen zu Expert*innen ihres Fachbereiches macht. „Die KTLA bietet eine einzigartige Ausbildungsform, die einen Lehrberuf in Mechatronik, Prozess-, Kunststoff-, oder Metalltechnik mit einer HTL-Ausbildung in Maschinenbau/Automatisierungstechnik kombiniert. Die Schüler:innen erlangen sowohl fundiertes theoretisches Wissen in diesen Bereichen als auch eine praxisnahe Ausbildung in einem Betrieb“, beschreibt Radner das Angebot der KTLA. Was dabei das Einzigartige an der KTLA Ausbildungsform ist? – „Das Besondere an der KTLA ist die Kombination von Lehrberuf mit HTL-Ausbildung“, klärt er auf.

Bessere Karrierechancen und qualifiziertere Fachkräfte

Von einem Abschluss an der KTLA profitieren Studierende und Unternehmen gleichermaßen: „Studierende profitieren von einem Abschluss an der KTLA, indem sie nicht nur eine vollwertige HTL-Matura erwerben, sondern gleichzeitig auch einen Lehrberuf abschließen und zudem fünf Jahre Berufserfahrung vorweisen können. Das verbessert ihre Karrierechancen erheblich und bietet eine ideale Basis für einen erfolgreichen Start in die Berufswelt oder ein weiterführendes Studium. Ausbildungspartner der KTLA profitieren wiederum von qualifizierten und praxiserfahrenen Fachkräften. Die enge Zusammenarbeit mit der KTLA ermöglicht es den Unternehmen, talentierte Lehrlinge zu rekrutieren und gemeinsam zu den besten Techniker:innen auszubilden“, weiß Radner.

Erfolge sprechen für sich

„Es gibt zahlreiche Erfolgsgeschichten von Absolventen der KTLA, die ihre Ausbildung als Sprungbrett für eine erfolgreiche Karriere nutzen konnten“, freut sich Radner. „Viele ehemalige Studierende haben hochrangige Positionen in renommierten Unternehmen übernommen oder sind selbst erfolgreiche Unternehmer:innen geworden. Ihre Erfolge sind ein Beleg für die hohe Qualität der Ausbildung an der KTLA und die hervorragenden Karrieremöglichkeiten, die sie bietet.“

Wir finden die Ausbildungsvielfalt in Österreich und das Angebot der KTLA schon genial!

Zurück

Teile inspirierende Geschichten mit uns!

Wir schreiben gerne über engagierte Menschen, besondere Initiativen und soziale Aktivitäten aus deinem Umfeld! Stichworte und Kontaktdaten reichen. Wir kümmern uns um die redaktionelle Aufbereitung.

Wir machen Positives sichtbar: schon genial