Kunststoffrecycling neu gedacht
Foto: Tanvi Sharma (Unsplash)

Kunststoffrecycling neu gedacht

Das Unternehmen SynCycle, mit Sitz in Kühnsdorf, ist ein Vorreiter im Bereich des Kunststoffrecyclings und zeigt auf eindrucksvolle Weise, wie aus scheinbar wertlosen Kunststoffabfällen hochwertiges Öl gewonnen wird. Das Ziel ist es, Kunststoffe so zu recyceln, dass sie immer wieder verwendet werden können. SynCycle nutzt dabei ein spezielles chemisches Recyclingverfahren, um weggeworfenes Plastik zurück in den Produktionskreislauf zu bringen.

Jetzt Partner werden

Einen neuen Kreislauf starten

Das Herzstück dieser faszinierenden Technologie erreicht sehr hohe Temperaturen von etwa 500°C durch die Anwendung von Pyrolyse. Dabei entsteht Gas, das in zwei Stufen kondensiert und abkühlt, wodurch zwei verschiedene Öle und ein Gas entstehen. Die beiden Öle, die den größten Teil des Ausgangsmaterials mit etwa 65 - 80 % ausmachen, können wiederverwertet werden und sind wertvolle Rohstoffe für die Kunststoffindustrie. Das Gas, das rund 10 - 20 % ausmacht, soll zukünftig in einer Gasturbine weiterverwendet werden. Aus 1000 Kilo Plastik gelingt es SynCycle circa 700 Liter Schweröl herzustellen, 200 davon werden zu Gas und ein Zehntel bleibt Abfall.

Die Pyrolyse-Technologie ist nicht nur sehr effizient, sondern auch flexibel. Sie lässt sich an verschiedene Bedürfnisse und Standorte anpassen - ein entscheidender Faktor in der heutigen vielfältigen Industrielandschaft.

Diese Technologie von SynCycleist finden wir schon genial!

Zurück

Teile inspirierende Geschichten mit uns!

Wir schreiben gerne über engagierte Menschen, besondere Initiativen und soziale Aktivitäten aus deinem Umfeld! Stichworte und Kontaktdaten reichen. Wir kümmern uns um die redaktionelle Aufbereitung.

Wir machen Positives bewusst: schon genial