Washington Post: „Wexl-Base“ ist wegweisend
Foto: (c) Stefan Wallner - Wexl_Sommer_AspangTrail
| Natur & Tourismus

Washington Post: „Wexl-Base“ ist wegweisend

St. Corona am Wechsel hat mit der Eröffnung der „Wexl-Base“ ein spannendes Kapitel in der Entwicklung des Tourismus aufgeschlagen. Dieses multifunktionale Gebäude markiert einen Meilenstein in der Transformation der Region zu einem Ganzjahresziel für Reisende und Abenteuerlustige. Die „Wexl-Base“, ein 1.100 Quadratmeter großer Komplex, beherbergt nicht nur verschiedene Serviceeinrichtungen wie Bike- und Ski-Verleih, sondern auch Bildungseinrichtungen wie Wintersport- und Bike-Schulen sowie Büros und Lagerräume. Mit einer Investition von rund drei Millionen Euro ist dieses Bauwerk nicht nur ein architektonisches Juwel, sondern auch ein Symbol für den Wandel und die Modernisierung des Tourismus in St. Corona.

Nicht mehr Wintertourismus „only“

Die Vergangenheit war geprägt von einem Fokus auf den Wintertourismus. Doch mit einem klaren Blick in die Zukunft hat die Region mutig in die Diversifizierung ihrer touristischen Angebote investiert. Insbesondere der Ausbau des Mountainbike-Angebots auf etwa 100 Kilometern Trails, die nahezu das ganze Jahr über befahrbar sind, hat die Attraktivität für Besucher gesteigert.

Die „Wexl Arena“-Geschäftsführer, Karl Morgenbesser, strebt an, die Region nicht nur als einen Ort für Sportbegeisterte zu etablieren, sondern auch als eine Destination für Familien. Durch die Einführung eines Motorikparks und Erlebnisspielplätze soll die „Wexl-Base“ zu einem Ort werden, an dem Generationen zusammenkommen, um Sport zu treiben und unvergessliche Erlebnisse zu teilen.

Internationale Anerkennung

Besonders bemerkenswert ist die Anerkennung seitens der „Washington Post“, die die „Wexl Arena“ als wegweisend für den Ganzjahrestourismus würdigte. Diese internationale Anerkennung unterstreicht den innovativen Ansatz und die Bedeutung dieser Region als Vorbild für nachhaltigen Tourismus weltweit.Die Betonung liegt auf Nachhaltigkeit und Anpassungsfähigkeit. Dieser Ansatz ermöglicht es der Region, selbst einen möglichen Ausfall der Wintersaison zu verkraften und weiterhin Besuchern das ganze Jahr über ein einzigartiges Erlebnis zu bieten.

Insgesamt markiert die „Wexl-Base“ nicht nur einen neuen Anfang für den Tourismus in St. Corona am Wechsel, sondern auch eine Blaupause für andere Regionen weltweit, die einen nachhaltigen und ganzjährigen Tourismus anstreben. Durch ihre Investitionen, ihre Vielfalt an Angeboten und ihre Anpassungsfähigkeit setzt die Region ein inspirierendes Beispiel für die Zukunft des globalen Tourismus.

Diese neue touristische Angebot ist schon genial!

Zurück

Teile geniale Geschichten aus deiner Region mit uns!

Stichworte und Kontaktdaten reichen. Wir kümmern uns um die redaktionelle Aufbereitung.

Logo: Schon Genial