Post it mit Glühbirne
Foto: Absolut Vision (Unsplash)
| Natur & Tourismus

Wer wird der „Vifzack 2024“?

vifzack 2024, landwirtschafts-preis

Auch heuer werden erneut die Kreativität und Innovation der steirischen Landwirte mit dem begehrten "Vifzack Preis 2024" honoriert. Sechs vielversprechende Projekte haben es in die finale Auswahl geschafft.

Jetzt zum Newsletter anmelden

Die herausragenden Ideen und Projekte, die im Rennen um den Innovationspreis stehen:

  1. "Die Stalltüren öffnen" - Farmfluencerin Melanie Haas
    Melanie Haas, auch bekannt als "Farmfluencerin", teilt auf Instagram fesselnde Geschichten aus dem Leben einer Bäuerin. Ihr Ziel ist es, die Vielfalt und Innovationskraft der Landwirtschaft zu zeigen und insbesondere die Jugend für dieses wichtige Thema zu sensibilisieren.
  2. "Tofu in Kürbiskernpanier" - Christoph und Christina Knittelfelder
    Das Ehepaar Knittelfelder hat sich auf steirischen Tofu spezialisiert und präsentiert eine nachhaltige Alternative mit regionalen Sojabohnen. Der Tipp vom Bauern selbst: Tofu in Kürbiskernpanier herausbacken oder in Kernöl schwenken.
  3. Europas erster mobiler Geflügelmaststall - Familie Hütter
    Die Familie Hütter aus Krusdorf präsentiert stolz den ersten mobilen Geflügelmaststall Europas. Mit Weidehaltung für Gänse, Enten, Puten und Mastgeflügel setzen sie auf ein Leben in Freiheit für das Federvieh.
  4. "Feuer und Flamme aus dem Vulkanland" - Richard Krenn
    Unter der Marke "Vulkanland Hulz" bietet Richard Krenn maßgeschneidertes Grill- und Backofenholz an. Der Hatzendorfer Nebenerwerbslandwirt bringt den Wald ins Wohnzimmer und bedient den Trend der Convenience im Brennholzbereich.
  5. Bunte Eier von Huhn und Wachteln - Susanne Rauch und Anton Uller
    Auf dem Sepplhof bei Gnas züchten Susanne Rauch und Anton Uller verschiedenste Hühnerrassen für eine bunte Vielfalt an Eiern. Jedes Ei ist ein Unikat, und die Kunden schätzen die Abwechslung in den 1-Kilo-Boxen ab Hof oder in regionalen Kaufhäusern.
  6. Aquafarm und Gemüseanbau - Martin Temmel
    Der ehemalige Berufsmusiker Martin Temmel haucht dem stillgelegten Hof seiner Eltern neues Leben ein. Mit einem Aquaponik-Kreislaufsystem kombiniert er Fischzucht und Gemüseanbau. Der "LiesingtalerEdelwels" aus der Aquafarm ist frei von Mikroplastik und Antibiotika

Entscheidung am 7. März

Dann wird bekannt gegeben, welches dieser faszinierenden Projekte mit dem "Vifzack Preis 2024" ausgezeichnet wird, und damit als herausragendes Beispiel für Innovation und Kreativität in der steirischen Landwirtschaft hervorgehoben wird. Wer ist Ihr Favorit?

schon genial. Wir machen Positives sichtbar.

 

Quelle: red, steiermark.ORF.at

Zurück

Teile inspirierende Geschichten mit uns!

Wir schreiben gerne über engagierte Menschen, besondere Initiativen und soziale Aktivitäten aus deinem Umfeld! Stichworte und Kontaktdaten reichen. Wir kümmern uns um die redaktionelle Aufbereitung.

Wir machen Positives sichtbar: schon genial