Christian Bayer
Mag. (FH) Christian Bayer, Sprecher der Plattform für berufsbezogene Erwachsenenbildung (c) Ernst Berjcha GmbH
| Wissenschaft & Bildung

Österreichs Unternehmen erhöhen die Budgets für Weiterbildung!

Am 16. „Tag der Weiterbildung“, der im 7Vorne Studio im Herzen Wiens stattfand, wurden die Trends der Weiterbildung präsentiert und der Sprecher der Plattform Erwachsenenbildung, Mag. (FH) Christian Bayer, würdigte das Engagement der vielen Menschen, die sich für die Weiterbildung in unserem Land einsetzen.

Jetzt Partner werden

Er unterstrich dabei, welch wichtige, motivierende Rolle den Trainer:innen, Coaches, Vortragenden, Berater:innen in der Begleitung der Schulungsteilnehmer:innen zukommt.

Mag.a Uli Röhsner, Geschäftsführerin MAKAM Research GmbH, präsentierte die Ergebnisse der Weiterbildungsstudie 2024, die erstmals 2009 in Kooperation mit der Plattform Erwachsenenbildung durchgeführt wurde. Basierend auf einer unter 400 HR-Expert:innen in Unternehmen über 20 Mitarbeiter:innen durchgeführten Befragung zeigt die Studie auf, wohin die Reise im Weiterbildungsbereich geht.

Weiterbildungsstudie 2024: Die Trends im Überblick

  • Die wichtigsten Weiterbildungsmaßnahmen: Persönlichkeitsentwicklung (45%), Technik & Produktion (33%) sowie Verkaufstraining & Marketing (31%)
  • Fast jedes dritte Unternehmen plant 2024 mehr Budget für Weiterbildung ein als im Vorjahr und knapp zwei Drittel (64%) gestalten den budgetären Rahmen zumindest gleich groß.
  • Die Einstellung zur KI verändert sich: Während im vergangenen Jahr nur etwa jedes zweite Unternehmen die rasante Entwicklung von KI positiv bewertete, sind es in diesem Jahr bereits 64%.
  • Jedes dritte Unternehmen setzt KI bereits in der Personalarbeit ein. Dabei korreliert der Einsatz von KI in der Personalarbeit naturgemäß mit der grundsätzlichen Einstellung zur technologischen Entwicklung.
  • 95% der Unternehmen adressieren vor dem Hintergrund der bevorstehenden Nationalratswahl konkrete Forderungen an die Politik: An erster Stelle steht ein steuerlicher Vorteil für Unternehmen. 20% fordern Unternehmensprämien für betriebliche Weiterbildungen und 17% individuelle Bildungsschecks für Mitarbeiter:innen.

Keynote „Kompetenzentwicklung für die KI-Ära: Chancen und Risiken für österreichische Unternehmen“

Gabriele Bolek-Fügl, Vizepräsidentin von Women in AI Austria, erörterte in ihrer Keynote praxisnahe Einsatzmöglichkeiten von KI im Unternehmenskontext. Anhand von Use Cases erklärte sie, was vor allem zu beachten ist, um mit KI Prozesse optimieren und die Unternehmenseffizienz steigern zu können. Thematisiert wurden die Risiken und Anforderungen im Bereich Datenschutz und Rechtskonformität, insbesondere im Kontext des neuen AI Acts – inklusive Wegweisern und Tipps, mit denen Unternehmen durch die Herausforderungen erfolgreich navigieren können.

Auch in der KI-Ära sieht Christian Bayer in der beruflichen Weiterbildung ein stabiles Fundament für die Zukunft. „Krisen, Krieg und KI schaffen Umbrüche in der Wirtschaft und am Arbeitsmarkt. In der Plattform Erwachsenenbildung bilden wir ein Netzwerk für Zusammenarbeit und Austausch von Best Practice in der beruflichen Weiterbildung. In unseren praxisorientierten Bildungsformaten unterstützen wir Teilnehmer:innen beim Miteinander-Lernen. Mit Weiterbildung und Vernetzung bleibt Österreich bildungsreich und erfolgreich!“

Rückfragen & Kontakt: Die Plattform für berufsbezogene Erwachsenenbildung ist ein Verein bestehend aus den führenden privaten Anbietern berufs- und wirtschaftsbezogener Aus- und Weiterbildung:
- bit group – best in training, www.bit.at
- die Berater® www.dieberater.com
- ipcenter.at GmbH, www.ipcenter.at
- Seibersdorf Academy, www.seibersdorf-laboratories.at
- TÜV AUSTRIA Akademie GmbH, www.tuv-akademie.at

 

Diesen Beitrag widmet euch:

Zurück

Teile inspirierende Geschichten mit uns!

Wir schreiben gerne über engagierte Menschen, besondere Initiativen und soziale Aktivitäten aus deinem Umfeld! Stichworte und Kontaktdaten reichen. Wir kümmern uns um die redaktionelle Aufbereitung.

Wir machen Positives bewusst: schon genial